Gebäudeversicherung Fenster kaputt

Eine Gebäudeverischerung ist vor allen Dingen für Hausbesitzer oder für Vermieter sehr wichtig. Zwar zahlt die Versicherung, wenn ein Fenster kaputt ist, doch im Schadensfall muss erst nachgewiesen werden, aus welchem Grund das Fenster oder die Galsfront zerstört worden sind. Denn viele Anbieter zahlen nur aufgrund von Unwetter oder Feuer. Daher sollten Sie sich bereits vor dem Abschluss der Gebäudeversicherung danach erkundigen, wann Schäden für die kaputten Fenster abgedeckt sind.

Erhalten Sie einen zugeschnittenen Versicherungsschutz, um Ihre eigenen vier Wände gegen sämtliche Schäden zu schützen.

Wann die Gebäudeversicherung für kaputte Fenster aufkommt

Grundsätzlich deckt die Gebäudeversicherung alle Schäden ab, die am Haus oder an den unbeweglichen Teilen des Hauses entstanden sind. Dazu zählen auch Fenster oder Türen aus Glas. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die entsprechende Ursache beziehungsweise das Risiko von der Gebäudeversicherung abgedeckt ist. In erster Linie hängt das aber vom Leistungsumfang der jeweiligen Gebäudeversicherung ab. So zahlt die Versicherung beispielsweise, wenn das Fenster durch einen Sturm kaputtgeht. Für einen Glasschaden, der durch Hochwasser oder durch Erdbeben entstanden ist, würden Sie eine Elementarversicherung benötigen.

Unsere Partner vergleichen

Gebäudeversicherung unterversichert

Beim Vergleich der Gebäudeversicherungen darauf achten, dass Schäden für kaputte Fenster abgedeckt sind

Beim Vergleich der Gebäudeversicherungen sollten Sie darauf achten, dass die Versicherung standardmäßig für Schäden durch Leitungswasser, Sturm, Feuer und Hagel aufkommt. Wenn Sie sich auch für zusätzliche Versicherungen wie eine Versicherung für Elementarschutz oder für Glas entscheiden, sollte diese genau Ihren Bedürfnissen entsprechen, damit Sie keine Beiträge für unnötige Leistungen bezahlen. Außerdem können Sie Ihren Gebäudeversicherer nach Paketlösungen fragen, um zusätzlich Beiträge zu sparen.

Gebäudeversicherung mit anderen Paketen kombinieren

Sollten Sie über moderne Gebäude mit umfangreichen Glasflächen verfügen, dann kann für Sie auch eine spezielle Paketlösung von Vorteil sein. In diesem Fall können Sie eventuell zusammen mit der Gebäudeversicherung auch zusätzliche Versicherung abschließen, die den Schaden für Ihre kaputten Fenster auf jeden Fall abdecken würde. Denn durch ein Paketangebot haben Sie eventuell die Möglichkeit, Beiträge zu sparen und dennoch Ihre Fenster abzusichern. Hierbei sollten Sie jedoch darauf achten, dass die enthaltenen Leistungen wirklich benötigt werden.

Gebäudeversicherung

Fazit Gebäudeversicherung Fenster kaputt

Eine Gebäudeversicherung zahlt neben vielen anderen Schäden auch dann, wenn ein Fenster oder eine Scheibe kaputt ist. Der Versicherungsschutz gilt jedoch nicht für jeden Schaden. Denn in der Regel werden nur die Kosten für Schäden übernommen, die durch die in der Versicherung festgehaltenen Gefahren wie Leitungswasser, Feuer, Sturm oder Hagel entstanden sind. Für alle anderen Fälle, kann der Hausbesitzer eine Glasversicherung abschließen. Diese ist allerdings ziemlich teuer und zahlt sich nur aus, wenn Sie große Fensterflächen wie bei einem Wintergarten haben.

Unsere Partner vergleichen