Gebäudeversicherung Tornado

In der letzten Zeit kam es in ganz Deutschland zu enormen Verwüstungen, die durch Sturmschäden verursacht wurden. Immer wieder ist sogar die Rede von Tornados. Diese sorgten für Schäden in Millionenhöhe. In Deutschland gibt es keine Region, die von Tornados verschont bleibt, sodass sie häufiger auftreten, als man es vermutet. So kam es in letzter Zeit aufgrund der klimatischen Veränderungen vor allem in der Sommerzeit zu häufigen Gewittern. Da ein Tornado in den Bereich der Sturmschäden gehört, ist er auch mit einer Gebäudeversicherung abgesichert.

Erhalten Sie einen zugeschnittenen Versicherungsschutz, um Ihre eigenen vier Wände gegen sämtliche Schäden zu schützen.

Wann ein Tornado in der Gebäudeversicherung abgesichert ist

In der Regel fällt der Tornado in die Kategorie der Sturmschäden. Sturmschäden sind hingegen mit einer Gebäudeversicherung versichert. In der Gebäudeversicherung sind allerdings nur jene Sturmschäden abgesichert, wenn die Windgeschwindigkeit mindestens bei der Stärke 8 liegt. Bei einem Tornado oder einer Windhose ist das natürlich auch der Fall. Das entspricht einer Windgeschwindigkeit ab 62 km/h. Für die Versicherung ist der Nachweis ausreichend, dass es vorher eine offizielle Sturmwarnung gab und auch andere Häuser in der Gegend beschädigt wurden.

Unsere Partner vergleichen

Die Gebäudeversicherung zügig nach dem Tornado informieren

Damit der Versicherte für die von einem Tornado verursachten Schäden Hilfe von der Versicherung bekommt, muss er richtig und schnell handeln. In diesem Sinne sollten sich die Betroffenen so schnell wie möglich bei ihrer Versicherung melden. Ein Anruf bei der Versicherung reicht grundsätzlich aus. Zur Sicherheit wird aber dennoch zu einem Einschreiben mit Rückschein geraten. Darüber hinaus sollte der Versicherte mögliche Zeugen benennen können und zur Dokumentation der Schäden einige Fotos machen. Die Schäden sollten aber auf keinem Fall ohne Rücksprache beseitigt werden. Denn der Versicherer kann den Schaden durch einen Gutachter bestimmen lassen.

Gebäudeversicherung

samby.de/ informiert über Tornados

„STÄRKE BEZEICHNUNG WINDGESCHWINDIGKEIT ERKENNBARE WIRKUNG
KM/H KNOTEN
F-0 Sturmartiger Tornado 64 – 116 35 – 63 Eingestürzte Schornsteine, abgebrochene Äste, entwurzelte Büsche, beschädigte Verkehrsschilder.
F-1 Gemäßigter Tornado 117 – 180 63 – 97 Dachziegel fallen herunter, fahrende Wagen werden von der Fahrbahn gedrängt, Wohnwagen werden aus der Verankerung gerissen oder umgestürzt. Garagen können zerstört werden.
F-2 Bedeutender Tornado 181 – 251 98 – 136 Erhebliche Verwüstung, abgedeckte Dächer von Häusern, Zerstörung von Wohnwagen, Güterwaggons kippen um, große Bäume knicken um oder werden entwurzelt, leichte Gegenstände fliegen wie Geschosse durch die Gegend.
F-3 Schwerer Tornado 252 – 330 136 – 178 Dächer und Wände stabiler Häuser stürzen ein, Züge stürzen um, in den Wäldern werden Bäume entwurzelt.
F-4 Verheerender Tornado 331 – 416 179 – 225 Totale Zerstörung stabiler Häuser, Autos werden durch die Luft gewirbelt, schwere Gegenstände fliegen wie Geschosse umher.
F-5 Katastrophaler Tornado 417 – 510 225 -275 Häuser werden davon getragen, Fahrzeuge fliegen bis zu hundert Meter durch die Luft, Stahlbeton wird schwer beschädigt.“

Für welche Schäden die Gebäudeversicherung nach einem Tornado aufkommt

Die Gebäudeversicherung kommt für Schäden auf, die durch einen Tornado an dem Haus des Versicherten zustande gekommen sind. Das bezieht sich beispielsweise auf abgedeckte Dächer, Schäden am Haus durch umgefallene Bäume oder zerstörte Schornsteine. Des Weiteren kommt die Versicherung auch für Folgeschäden auf, wenn der Tornado beispielsweise das Dach oder das Fenster beschädigt hat und dadurch der Regen ins Haus eindringt. Das betrifft aber nur Schäden, die unmittelbar am Haus selbst entstanden sind.

Fazit Gebäudeversicherung Tornado

Schäden und Verwüstungen am Haus sind in der Regel über die Gebäudeversicherung abgesichert. Der Versicherte muss in diesem Fall aber belegen, dass der Tornado für den verursachten Schaden verantwortlich ist und die Windstärke mindestens 8 war. Außerdem kann der Versicherte auch auf die Schäden in der Nachbarschaft verweisen. Demzufolge muss eine Gebäudeversicherung den Hauseigentümern die durch einen Tornado verursachten Schäden am Gebäude erstatten.

Gebäudeversicherung und Hausratversicherung Kombi Vergleich

Unsere Partner vergleichen